Krisenkonzept in Jungwacht Blauring

Illustration_Krisenfall_BLAU.jpg

 

Jungwacht Blauring hat seit 1999 ein Konzept zur Unterstützung bei Krisenfällen innerhalb des Verbands. Dieses wurde in der Zwischenzeit aufgrund der Erfahrungen mit Krisenfällen, dem Austausch mit anderen Organisationen und Gesprächen mit Fachleuten überarbeitet und angepasst.

Jungwacht Blauring bietet Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeiten, Aktivitäten zu gestalten und Erfahrungen zu sammeln. Wo immer Menschen etwas unternehmen können auch bei grösster Vorsicht nicht alle Risiken ausgeschaltet werden. Eine sorgfältige Planung und Durchführung von Anlässen, eine fundierte Ausbildung der Leitenden und ein gutes Coachig können Risiken vermindern. Tritt dennoch ein Krisenfall ein, stellt das Krisenkonzept die Unterstützung der Betroffenen sicher und bietet eine Richtlinie, wie in solch schwierigen Situationen vorgegangen werden kann. Das Konzept gilt für alle Aktivitäten – von der Gruppenstunde bis zum Grossanlass.

Die Krisenorganisation wird von den Kantonsleitungen sowie der Geschäftsstelle von Jungwacht Blauring Schweiz geführt und bei Bedarf mit externen Fachpersonen verstärkt. Im Zentrum der Unterstützung steht dabei immer das betroffene Leitungsteam.

Es ist sehr wichtig, dass bei einem Vorfall möglichst früh mit der Krisenorganisation Kontakt aufgenommen wird. Jede Kantonsleitung hat dazu eine zentrale, telefonisch erreichbare Kontaktstelle eingerichtet. Dort können sich die Betroffenen rund um die Uhr melden.

       Krisentelefon von Jungwacht Blauring Schweiz: 079 259 76 90

Weitere Informationen