Die Jubla bietet Abwechslungim Alltag

Die Jubla bietet 

Abwechslung

im Alltag

Gruppenaktivitäten

Regelmässig Spiel und Spass mit Gleichaltrigen

In der Jubla treffen sich gleichaltrige Kinder regelmässig zu Gruppenaktivitäten (oft genannt «Gruppenstunde»). Ob am Waldrand eine Hütte bauen, mit Kreide ein Riesenmandala malen, auf einer Wiese Kräuter für einen Zaubertrank sammeln, mit dem Velo an den nächstgelegenen Bach fahren, im Tiefschnee den Dorfhügel hinunterschlitteln oder in einer Sommernacht eine Pyjama-Party veranstalten.

Die Gruppenaktivitäten werden von den Leitungspersonen organisiert und durchgeführt und durch die Kinder aktiv mitgestaltet. Das garantiert ein abwechslungsreiches Freizeitangebot, das den Interessen der Kinder entspricht und für unvergessliche Erlebnisse mit ihren Freund*innen sorgt.

Fünf Jungen stehen im Kreis.

Gemeinsam mit Gleichaltrigen Zeit verbringen.

Anlässe

Gemeinsam mit allen Kindern des Vereins
Kinder spielen im Schnee.

Anlässe verteilt über das ganze Jahr.

Neben den Gruppenaktivitäten verbringen die Kinder an Anlässen Zeit mit allen Vereins­mitgliedern (gennannt «Scharanlässe»). Das bedeutet, dass Gross und Klein gemeinsam an einem vielseitigen Angebot von Aktivitäten teilhaben.

Eine Schnitzeljagd durchs Dorf, ein Kinoabend im Jugendraum, eine Sommer­olympiade auf dem Schulhausareal, ein Laternenmarsch durch den Schnee oder ein Cervelat und Schlangenbrot-Wettbräteln im Wald. 

Ca. drei bis vier Mal im Jahr heisst es in der Jubla: Gemeinsam Spass haben, Neues wagen und Grosses schaffen!