Zusätzliche Infos für Kursleitende

Kursorganisation: Kantonalverband

Anforderungen Kursleitung (Kulei):

  • Kursrichtlinien J+S: Ein/e J+S-Expert/in LS/T mit Modul Kurshauptleitung, pro 12 weitere TN ein/e J+S-Expert/in LS/T
  • Alle Kulei-Mitglieder haben Erfahrung mit jüngeren Kindern und verfügen über eine EKK-Anerkennung. 
  • Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geschlecht, Kurserfahrung, Herkunft (Schar, Region), Alter und Leitungserfahrung ist anzustreben.

Kursbetreuung:

  • Leitungskursbetreuer/in (LKB)

Anzahl TN: mind. 6, Empfehlung: max. 36

Betreuungsverhältnis (empfohlen): mind. 1 Kulei zu 4 TN

Entschädigung der Kulei: Kein Anrecht auf Entschädigung

Entschädigung/Subvention des Kurses: Kurs wird nach den Vorgaben vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) subventioniert.

Persönliche Kompetenzen:

  • Neues wagen (Neue, stufengerechte Ideen für Aktivitäten mit Kindern im Kindersportalter in die Schar/ins Team bringen.)
  • Kontaktfähig sein (Auf jüngere Kinder zugehen können und auch den Eltern gegenüber kontaktfähig sein.)
  • Flexibel sein (Sich auf die Bedürfnisse von Kinder im Kindersportalter einlassen können.)
  • Kritikfähig sein (Aktivitäten der eigenen Schar in Bezug auf Stufengerechtigkeit hinterfragen und Neues einbringen.)

Leitungskompetenzen:

  • Animieren (Kinder altersgerecht animieren können und Leitende für Stufengerechtigkeit sensibilisieren können.)
  • Gruppe wahrnehmen (Bedürfnisse von Kinder im Kindersportalter kennen und in der Planung und Durchführung von Aktivitäten beachten.)
  • Verantwortung (sich Bewusstsein, was Verantwortung bei Kindern im Kindersportalter bedeutet bzw. was gemacht werden muss, damit diese wahrgenommen werden kann.)

Fachkompetenzen:

  • Netzwerk (Kontakte zu Eltern intensiv pflegen bzw. die Bedeutung des Elternkontaktes bei Kindern im Kindersportalter kennen.)
  • Öffentlichkeitsarbeit (mögliche Werbeplattformen für Kinder im Kindersportalter kennen, den Mehrwert von J+S-Kindersport kennen und wissen, wie dieser für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann.)
  • Sportfachtechnik/Pioniertechnik (stufengerechtes/altersangepasstes Umsetzen der Techniken.)
  • Administration (Abgrenzung zum Jugendsport kennen.)
  • Bewegungsgrundformen und polysportiver Ansatz kennen und bei der Programmplanung/-umsetzung beachten, die physischen und psychische Entwicklung von Kindern kennen.
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern.
Weitere Informationen dazu finden sich in unserer Datenschutzerklärung.