Spezialkurs

«Sich weiterbilden, Erfahrungen weitergeben, gemeinsam weiterkommen»

Jungleitende.jpg

Verbindliche Kursdauer: 3.5 – 8 Tage, Pro Ausbildungstag werden mindestens 4 Stunden Ausbildungstätigkeit durchgeführt. Ein Kurstag mit 2 bis 4 Stunden Ausbildungstätigkeit wird als halber Tag entschädigt. Tage mit weniger als 2 Stunden Ausbildungstätigkeit können nicht abgerechnet werden. Essenszeiten, Reisezeiten und Aufräumarbeiten können nicht als Ausbildungszeit angerechnet werden. Kurstage, die nach 17.00 Uhr beginnen oder vor 12.00 Uhr enden, können maximal als halbe Kurstage entschädigt werden.

 

Kursvarianten: Hauskurs , Zeltkurs oder Kurs unterwegs (zu Fuss oder Velo), Safari (mit Kindern aus der Umgebung für das praktische Umsetzen von Aktivitäten)

 

Kursdaten: Kurse werden kantonsintern definiert und sind auf der jubla.db ausgeschrieben.

Entschädigung TN  aus der Erwerbsersatzordnung (EO): Kein Anrecht auf Engschädigung

Aufnahmebedingungen: Kursspezifische Voraussetzungen

TN-Profil:

  • Du leitest eine Gruppe und willst vom Wissen erfahrener Leitungspersonen oder Fachpersonen profitieren.
  • Du bist interessiert an einer neuen Idee oder einer aktuellen Information aus Jungwacht Blauring.
  • Du interessierst dich für ein spezifisches Thema.
  • Du bringst Interesse an der Arbeit von Jungwacht Blauring mit.

Kursschwerpunkte:

  • Gruppenstunden gestalten (Jahresplanung, Quartalsplanung, neue Ideen usw.)
  • Scharleben (Ämtli, Scharfinanzen, Scharsanität, Höck, Regeln usw.)
  • Umgang mit herausfordernden Kindern und Situationen im Scharalltag
  • Krisenkonzept (Verhalten in schwierigen Situationen, Organisation im Krisenfall usw.)
  • Lager-Neuigkeiten (neue J+S-Richtlinien, Gruppendynamik im Lager, Inputs für einzelne Ressorts usw.)
  • Lager-Neuigkeiten (neue J+S-Richtlinien, Gruppendynamik im Lager, Inputs für einzelne Ressorts usw.)
  • Jubla-Technik (1. Hilfe, Pioniertechnik, Kartenkunde, Natur und Umwelt usw.) kennen und anwenden lernen
  • Netzwerkarbeit in der Schar gestalten (Elternarbeit, Sponsoring, Ehemalige usw.)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Medienarbeit, Gestaltung einer Webseite, Scharzeitschrift usw.)
  • Verantwortung als Leitungsperson
  • Prävention (Gesundheitsförderung in der Schar, Umgang mit Suchtmitteln usw.)

Der Inhalt der Weiterbildung soll den Bedürfnissen der Leitenden angepasst werden.

J+S-Anerkennung: Keine J+S-Qualifikation

Weiterbildungsmöglichkeiten: Du kannst dich je nach Alter und Anerkennung weiterbilden. Neben den J+S-Aktivitäten stehen auch spezifisiche Weiterbildungen der SLRG oder voilà zur Verfügung.

 

Jubla-Horizont nach dem Kurs: 

  • Als Leiterin oder Leiter kannst du dich regelmässig weiterbilden, um aktuell informiert zu sein und immer wieder neue Ideen zu erhalten.
  • Die scharinterne Aus- und Weiterbildung im eigenen Leitungsteam ermöglicht das Vertiefen zu einem Thema innerhalb der Schar, das euch aktuell beschäftigt. 

 

 

Zusätzliche Infos für Kursleitende

Kursorganisation: Kantonalverband, Jungwacht Blauring Schweiz

Anforderungen Kursleitung (Kulei):

  • Kursrichtlinien J+S: Ein/e J+S Experte/in LS/T, pro 15 weitere TN eine Leitungsperson mit Fachwissen/Erfahrungen je nach ausgewähltem Thema

Kursbetreuung: Leitungskursbetreuer/in (LKB)

Anzahl TN: Mind. 6, Empfehlung: Max. 40

Betreuungsverhältnis (empfohlen): 1 Kulei zu 5 TN

Entschädigung der Kulei: Kein Anrecht auf Entschädigung

Entschädigung/Subvention des Kurses: Kurs wird nach den Vorgaben vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) subventioniert.