Gender

Persönlichkeitsentwicklung – auch in Sachen «Gender»

In der Jubla wollen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihren Fähigkeiten und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern. Dies geschieht auch mit einer Sensibilität in Bezug auf das Geschlecht. In unserem Haltungspapier Gender heisst es dazu:

«In Jungwacht Blauring begegnen wir nie «neutralen» Menschen – wir begegnen Männern und Frauen, Mädchen und Jungen sowie Blauring-Scharen, Jungwacht-Scharen und Jubla-Scharen. In diesem Bewusstsein wollen wir Möglichkeiten schaffen, in denen Mädchen und Jungen, Frauen und Männer ihre individuellen Stärken entwickeln und leben können. In unserem Verband können Kinder und Jugendliche eine Vielfalt an Geschlechterrollen erleben und einen geschlechtergerechten Umgang miteinander üben.»

S20_Geschlecht_Kopie.jpg

Auf einer strukturellen Ebene achtet Jungwacht Blauring darauf, dass Frauen und Männer angemessen in den verbandlichen Organen, in Kursleitungen, Fach- und Arbeitsgruppen und in den Jubla-Scharen vertreten sind. Beide Geschlechter nehmen in gleichwertiger Weise gegenüber Leitenden und Kindern Vorbildfunktionen ein und gestalten durch ihre Beteiligung den Verband mit.

Literaturhinweise

Offene Kinder- und Jugendarbeit:

Info Animation 12/2017: "Gender - Vielfalt in der offenen Kinder- und Jugendarbeit"

Download hier

Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit:

«und schuf sie als Mann und Frau -

Die Kategorie Gender in der kirchlichen Jugendarbeit. Reflexion und Praxismethoden»

2007 herausgegeben von der Deutschschweizer Fachstellen für Kirchliche Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit Jungwacht Blauring. Bestellbar bei Amazon

Jubla-Blog: Gender

30. August 2016
Geschlechtergerechte Kommunikation in der Jubla
Unnötig und kompliziert oder unkompliziert und nötig? Dieser Blog-Beitrag gibt dir Aufschluss.
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern.
Weitere Informationen dazu finden sich in unserer Datenschutzerklärung.