FIMCAP

FIMCAP ist der internationale Dachverband katholischer Kinder- und Jugendorganisationen. Das Wort FIMCAP ist die Abkürzung der ursprünglichen Benennung "Fédération Internationale des Mouvements de jeunesse Catholiques d'Action Paroissiale". FIMCAP wurde 1962 gegründet und umfasst derzeit 29 Organisationen aus 26 Ländern in 4 Kontinenten. Aus der Schweiz ist nur Jungwacht Blauring Mitglied von FIMCAP.
Die Mitgliedsorganisationen haben gemeinsam,  dass sie Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit sinnvoll beschäftigen wollen. Das findet bei allen hauptsächlich auf einem lokalen Niveau statt: Die Mitgliedsorganisationen bestehen aus lokalen Gruppen (bei uns Scharen) in Gemeinden. Das Gemeinschaftsleben soll den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, ihr eigenes Leben in die Hand zu nehmen, ihre Ideen mit anderen zu Teilen und voneinander zu lernen.

Fimcap-logo.png

Die Generalversammlung (GA) mit Delegierten aus allen Kontinenten findet alle drei Jahre statt. Die letzte GA hat die Fachgruppe International der Jubla im Sommer 2016 in der Schweiz organisiert. Der Interkontinentale Vorstand, der sich zweimal jährlich trifft, ist für die Ausführung der Grundsatzentscheide verantwortlich. Ein Sekretariat ist für die täglich anfallende Arbeit zuständig.

FIMCAP will die Mitgliedorganisationen zur gegenseitigen Unterstützung vereinen, um allen Mitgliedern bewusst zu machen, dass sie einer Weltgemeinschaft von Kindern und Jugendlichen angehören. FIMCAP will helfen, kinderspezifische Probleme und Nöte auf der ganzen Welt zu entdecken und zu verstehen.

SDGsandChildrensRights.jpg

Von 2013 bis 2016 hat sich FIMCAP darum vertieft mit Kinderrechten auseinandergesetzt. Seit 2016 bis 2019 stehen nun die Sustainable Development Goals (SDGs) im Zentrum. Die SDGs sind die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UNO, die bis 2030 erreicht werden sollen. FIMCAP konzentriert sich dabei auf die Ziele „No Poverty“ (Keine Armut), „Quality Education“ (Hochwertige Bildung), „Gender Equality“ (Geschlechtergleichstellung), „Responsible Consumption and Production“ (Verantwortungsvolle Konsum-und Produktionsmuster) und „Peace, Justice and strong Institutions“ (Friede, Gerechtigkeit und starke Institutionen). FIMCAP nimmt dabei den Blickwinkel von Kindern ein: Was heissen die SDGs für Kinder und wie können wir als Jugendverbände mithelfen, die Ziele zu erreichen? 

Weitere Informationen

fimcap.orgFIMCAP-Magazin

fimcap_flyer_jubla_Seite_1.jpg