Die nationale Ebene

Der Verband Jungwacht Blauring Schweiz

Die nationale Ebene besteht aus vier Organen:

  • Bundesversammlung
  • Ehrenamtliche Verbandsleitung
  • Bundesleitung (Geschäftsstelle)
  • Fach- und Arbeitsgruppen

Die Verbandsleitung wird von der Bundesversammlung gewählt und ist die strategische Leitung von Jungwacht Blauring Schweiz. Sie wird durch die Bundesleitung unterstutzt. Diese besteht aus Angestellten in verschiedenen Fachbereichen. Weiter erhält die nationale Ebene auch Unterstützung von Arbeits- und Fachgruppen, zumeist bestehend aus Ehrenamtlichen.

Die_nationale_Ebene.png

Verbandsleitung

Die Verbandsleitung (VL) ist der ehrenamtliche Vorstand von Jungwacht Blauring Schweiz. Sie wird von der Bundesversammlung gewählt und somit beauftragt, den Verband im Namen der Mitglieder zukunftsorientiert zu leiten und die dazu nötigen Mittel und die Qualität langfristig sicher zu stellen. Die VL-Mitglieder arbeiten strategisch; das heisst, sie organisieren keine konkreten Projekte und Anlässe, sondern arbeiten Grundlagen und Rahmenbedingungen dazu aus. In diesem Sinn erarbeitet die Verbandsleitung die Grundlagen für die Abstimmungen der Bundesversammlung und ist dafür verantwortlich, dass die dort getroffenen Entscheide und definierten Ziele umgesetzt werden.

Die Verbandsleitung ist Arbeitgeberin der Mitarbeitenden der Bundesleitung. Ausserdem arbeitet sie auf nationaler und internationaler Ebene mit anderen Kinder- und Jugendorganisationen und weiteren Partnern wie der katholischen Kirche oder dem Bund zusammen und vertritt dort die Interessen des Verbands gegen aussen.

Dienstleitungen

Verwaltungsrat von Jungwacht Blauring

Die VL ist sozusagen der Verwaltungsrat von Jungwacht Blauring Schweiz. Sie ist einerseits dafür verantwortlich, dass die Beschlüsse der Bundesversammlung umgesetzt werden und andererseits versucht sie, die dazu nötigen Mittel langfristig sicher zu stellen.


Austausch mit Partnerorganisationen

Das bedeutet, dass sie die Zusammenarbeit mit Partnern wie der Katholischen Kirche, politischen Gremien und anderen Verbänden pflegt oder mit diesen nach Lösungen sucht. Es geht dabei nicht nur um die Finanzbeschaffung von über 1 Mio. Franken pro Jahr, sondern oft auch um ideelle Unterstützung oder optimale Rahmenbedingungen.

 

Die Verbandsleitung als Arbeitgeber

Die VL trägt als Arbeitgeber die Verantwortung über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesleitung.

 

Mehrjahresplanung

Mitglied der Verbandsleitung zu sein bedeutet, in die Zukunft der nächsten 3 bis 5 Jahre zu schauen und gleichzeitig die aktuellen Anliegen der Kantonsleitungen aufzunehmen und umzusetzen.

Der Spagat zwischen Interessen des Staates, der Kirche, der Bundesleitung, den Kantonsleitungen und den Scharen ist nicht immer einfach – aber eine tolle Herausforderung.

 

Zusammensetzung

Der Mix von Menschen aus verschiedenen Fachgebieten macht eine kompetente Verbandsleitung aus. Daher ist die VL auf unterschiedliche Mitglieder angewiesen. 

 

Die Verbandsleitung möchte ...

... Jungwacht Blauring weiter bewegen.

Anastas Odermatt
Anastas Odermatt
Co-Präsident


Alice Stierli
Alice Stierli
Co-Präsidentin
Silvio Foscan
Silvio Foscan
Leistungen und Bundesversammlung
Matthias Hafner
Matthias Hafner
Finanzen und Controlling


Urban Grütter
Urban Grütter
Strukturen
Cinzia Saurenmann
Cinzia Saurenmann
Mitglieder und Identität
Jennifer Näpfli
Jennifer Näpfli
Mitglieder


Bundesleitung

Die Bundesleitung (Bulei) ist die Geschäftsstelle von Jungwacht Blauring Schweiz. Die Bulei-Mitarbeitenden sind der Verbandsleitung (VL) unterstellt und arbeiten operativ. Dies bedeutet, dass sie von der VL beauftragt sind, die Verbandsbeschlüsse mit konkreten Massnahmen umzusetzen. Zuden entwickeln sie Perspektiven für das Leben in Jungwacht Blauring und übernehmen die administrative und inhaltliche Aufgabe einer Impuls- und Dienstleistungsstelle für den Verband. Sie arbeiten eng mit kirchlichen und staatlichen Behörden wie mit anderen Organisationen der Jugendförderung zusammen.

Organigramm_extern_Web.jpg

Einige Beispiele: 

  • Koordination, Betreuung und Administration der J+S-Kurse von Jungwacht Blauring
  • Unterstützung der Kantone im Zusammenhang mit J+S (Lager, Kurse, Coaching)
  • Ausbildungsunterlagen bereitstellen
  • Experten- und Coachkurse organisieren und leiten
  • Bulei-Take-Aways (fachliche Inputs)
  • Aus- und Weiterbildung von Präsides

Einige Beispiele: 

  • Begleitung und Unterstützung der Kantonsleitungen
  • Leitung/Begleitung von Fach- und Arbeitsgruppen
  • Nationale Krisenorganisation
  • Weiterbildung für kantonale Krisenverantwortliche
  • Arbeitsstellen-Weiterbildung
  • Verbandslösung für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung anbieten

Einige Beispiele: 

Einige Hilfsmittel und Pulbikationen:

Einige Beispiele:

Einige Beispiele von Themen, für die wir uns stark machen: 

  • Kinder- und Jugendförderung
  • Stellungnahmen zu politischen Themen, die Kinder- und Jugendliche betreffen
  • J+S-Bedingungen für Lagersport/Trekking
  • Finanzielle Unterstützung von J+S und BSV (Bundesamt für Sozialversicherungen)
  • Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche
  • Jungwacht Blauring ins Gespräch bringen

Einige Beispiele: 

Monika Elmiger
Monika Elmiger
Geschäftsleiterin
Valentin Beck
Valentin Beck
Bereich Glauben & Kirche, Bundespräses
Lea Brändle
Lea Brändle
Bereich Aus- & Weiterbildung
Esther Burri
Esther Burri
Bereich Animation Jugendpastoral
Andreas Koller
Andreas Koller
Projektmitarbeiter Animation Soziokultur
Samuel Inderbitzin
Samuel Inderbitzin
Bereich Aus- & Weiterbildung
Andrea Pfäffli
Andrea Pfäffli
Bereich Marketing, Kommunikation
Sabrina Schmid
Sabrina Schmid
Bereich Aus- & Weiterbildung, Kindersport
Bernhard Schüssler
Bernhard Schüssler
Bereich Marketing, Fundraising | Koordinator jubla.db
Claudio Spescha
Claudio Spescha
Bereich Animation Soziokultur
Andreas Stalder
Andreas Stalder
Bereich Glauben & Kirche, Bundespräses
Mathushan Kirubakaran
Mathushan Kirubakaran
Bereich Administraion, Lernender
Sabine Schmid
Sabine Schmid
Bereich Administration, administrative Mitarbeiterin
Jasmin Tana
Jasmin Tana
Bereich Administration, Sachbearbeitung
Ulli Topf
Ulli Topf
Bereich Administration, Buchhaltung
Lucia Zust
Lucia Zust
Bereich Administration, Sachbearbeitung und Berufsbildung

Fach- und Arbeitsgruppen

Auf nationaler Ebene sind in Jungwacht Blauring verschiedene Fach- und Arbeitsgruppen tätig. Diese setzen sich meist aus ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen, die sich häufig auch in einer Kantons- oder Regionalleitung für den Kinder- und Jugendverband engagieren.

Auch wenn die einzelnen Fachgruppen teilweise recht unterschiedlich zusammengesetzt sind (Vertretungen aus allen Kantonen oder nur aus einigen), obwohl sie auf verschiedene Weisen gegründet wurden (offiziell eingesetzt von der Verbandsleitung oder zur Unterstützung der Bundesleitung gebildet) und obwohl sie unterschiedlich geführt werden (von einem Bereich der Bundesleitung oder unabhängig), so verfolgen sie doch alle ein selbes Ziel: Sich auf nationaler Ebene in einem Spezialgebiet für Jungwacht Blauring zu engagieren.

Fachgruppe Animation

Die Fachgruppe Animation stärkt die Partizipaton der Kantone und Regionen im animatorischen Bereich. Zu den Aufgaben der Fachgruppe gehört die Erarbeitung von drei Vorschlägen für ein Jahresthema, über das alle zwei Jahre an der Bundesversammlung von den Delegierten abgestimmt wird. Ebenso entwickelt und plant die Fachgruppe Animation Hilsmittel und Umsetzungen zum aktuellen Jahresthema. Nach Abschluss eines Jahresthemas evaluiert die Fachgruppe dieses, damit die Erkenntnisse in die Vorbereitung und Durchführung der nächsten Themen mit einbezogen werden können.

In der Fachgruppe haben jeweils die Animationsverantwortlichen der Kantonsleitungen Einsitz.

Die FG Animation trifft sich in der Regel zweimal jährlich; bei Bedarf bilden sich auch Arbeitsgruppen. Geleitet wird die Fachgruppe vom Bereich Animation Soziokultur, Jungwacht Blauring Schweiz.

Kontakt

Claudio Spescha
Bereich Animation Soziokultur
Telefon 041 419 47 47
E-Mail animation(at)jubla.ch

Fachgruppe Ausbildung

Die Fachgruppe Ausbildung wurde gegründet, um die Bundesversammlung in Ausbildungsanliegen zu entlasten. Sie besteht aus midestens einer Vertretung aller Kantone, den Leitungskursbetreuenden, je einem Mitglied der Verbands- und der Bundesleitung und dem Fachleitenden des J+S-Sportfachs Lagersport/Trekking.

Die Mitglieder der Fachgruppe Ausbildung, welche zur Entlastung häufig eine kantonale Arbeitsgruppe im Rücken haben, diskutieren und bestimmen über sämliche Ausbildungsanliegen in Jungwacht Blauring. Zu ihrem Aufgabenbereich gehören die Koordination und Durchführung der kantonalen J+S-Kurse, die Überprüfung des Angebots, die Qualitätssicherung der Ausbildung, die Kader- und Nachwuchsplanung auf Kantonsebene, das Mitgestalten von Hilfsmitteln und das Überprüfen und Überarbeiten des Ausbildungskonzeptes.

Dank grosser Motivation und unermüdlichem Einsatz der ehrenamtlichen Ausbildungsverantwortlichen und Kursbetreuenden kann Jungwacht Blauring stolz sein auf einen hohen Qualitätsstandard der Kurse. So werden jährlich etwa 4'000 Jugendliche aus- und weitergebildet!

Kontakt

Samuel Inderbitzin

Bereich Aus- & Weiterbildung
Telefon 041 419 47 47
E-Mail ausbildung(at)jubla.ch

Fachgruppe Datenbank

Die FG Datenbank (bis Mai 2013 AG Datenbank) war von Ende 2010 bis Mai 2013 mit der Planung, Erarbeitung und Lancierung einer nationalen Datenbank für Jungwacht Blauring beschäftigt. Im Mai 2013 wurde die «jubla.db» offiziell im Verband eingeführt.

Das Online-Tool hat folgende Hauptfunktionen:

  • Mitglieder-Verwaltung (Adress-Datenbank)
  • Event-Modul für Anlässe aller Art (z.B. Sommerlager, Scharanlass usw.)
  • Kurs-Administration

Zu den Nutzerinnen und Nutzern zählen alle Jubla-Mitglieder ab Stufe Leitende (also Gruppen- und Scharleitende, Kalei-/Relei-Mitglieder, Kursleitende usw.).

Die FG Datenbank nimmt die Anliegen der Endnutzer aller Ebenen (Scharen, Kantone, Ver-band) bezüglich der jubla.db, insbesondere Verbesserungsvorschläge und weitere Funktionalitätswünsche, entgegen und wertet diese aus.

Gemeinsam mit dem Lieferanten der Software ruft die FG Datenbank eine OpenSource-Gemeinschaft rund um die jubla.db ins Leben und fördert diese. Sie beobachtet die Aktivitäten der Gemeinschaft, um darin potenziellen Nutzen für die jubla.db zu erkennen.

Auf Grundlage dieser Aktivitäten erarbeitet die FG Datenbank Vorschläge zur Weiterentwicklung der jubla.db. Sie plant, kommuniziert und leitet die Einführung neuer Versionen der jubla.db und stellt deren vorgängiges Testen sicher.

Die FG Datenbank schafft die Grundlagen für verbandsinterne Schulungen, indem sie Dokumentationen und Schulungsunterlagen zur jubla.db erstellt und veröffentlicht. Ferner pflegt sie eine Liste häufig gestellter Fragen (FAQ).

In Absprache mit sämtlichen involvierten Stellen (ASTs, Bulei, etc.) koordiniert die FG Datenbank den Support für die Endnutzer sowie die Wartung und Datensicherung der jubla.db.

Kontakt

Bernhard Schüssler
Koordinator jubla.db
E-Mail datenbank(at)jubla.ch

Fachgruppe Glauben & Kirche

Die Fachgruppe nimmt aktuelle Themen aus den Bereichen Kirche, Glauben und Spiritualität auf und setzt sich mit ihnen auseinander. Zusammen mit der Fachstelle Glauben & Kirche (Bundespräsides) erarbeitet die Fachgruppe Umsetzungsmöglichkeiten für die verschiedenen Ebenen der Verbandsarbeit.

Die Fachgruppe unterstützt die Co-Leitung der Fachstelle Glauben & Kirche in der Entwicklung des Präsesleitbildes, der Präseshilfsmittel und in allen Fragen, die mit der Präsesarbeit auf den verschiedenen Verbandsebenen verbunden sind.

Die Fachgruppe setzt sich aus den Kantonspräsides zusammen. Die Leitung der Fachgruppe Glauben & Kirche liegt bei den Bundespräsides.

Kontakt

Valentin Beck
Bereich Glauben & Kirche, Bundespräses
Telefon 041 419 47 47
E-Mail praeses(at)jubla.ch

Fachgruppe Prävention

Ziel der Fachgruppe Prävention ist es, innerhalb von Jungwacht Blauring auf Präventionsthemen zu sensibilisieren und über Gesundheitsförderung zu informieren. Dadurch sollen Präventionsthemen und Gesundheitsförderung bewusstgemacht werden.

Die Fachgruppe stellt Kursblöcke und Hilfestellungen in der Ausbildung der Leitenden zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit professionellen Fachkräften (z.B. mit der Fachstelle mira) kann die Fachgruppe Scharen und Einzelpersonen, die mit Präventionsthemen oder Gesundheitsförderung konfrontiert sind Unterstützung bieten.

Die Fachgruppe Prävention wurde von der Bundesversammlung 2015 eingesetzt, indem die FG Grenzen (gegründet 1998) zur FG Prävention erweitert wurde. Sie setzt sich zusammen aus Menschen, die sich für dieses Thema innerhalb von Jungwacht Blauring engagieren.

Die Mitglieder zeigen alle ein grosses Interesse an Präventionsthemen und Gesundheitsförderung. Zusätzlich steht der Fachgruppe professionelle Betreuung zur Verfügung und sie wird durch ein Mitglied der Bundesleitung begleitet.

Kontakt:

E-Mail praevention(at)jubla.ch

Fachgruppe Identität

Die Fachgruppe Identität hat den Auftrag Massnahmen zu erarbeiten, um die Verbandsidentifikation der Mitglieder zu steigern, die Identität von Jungwacht Blauring zu formulieren und den Verband somit klarer zu positionieren. Die Fachgruppe wurde an der Bundesversammlung 1/13 eingesetzt und hat sich in den ersten drei Jahren mit der Analyse der aktuellen Identität von Jungwacht Blauring befasst. Die Resultate dieser Analyse findest du unter jubla.ch/identität.

Seit dem Abschluss der Analyse konzentriert sich die Fachgruppe auf mögliche Massnahmen um die Verbandsidentifikation der Mitglieder zu steigern. Gleichzeitig werden die Ergebnisse der Analyse durch jährliche Umfragen aktuell gehalten.

Kontakt
Cinzia Saurenmann
Ressort Mitglieder und Identität
cinzia.saurenmann(at)jubla.ch

Fachgruppe International

Die Fachgruppe International will Kontakte und persönliche Begegnungen von Kindern und Leitenden aller Stufen von Jungwacht Blauring mit solchen aus anderen Kinder- und Jugendverbänden auf der ganzen Welt, speziell aber in Europa, fördern.

Die Ziele liegen hauptsächlich im Wissenstransfer für den Verband, in der Weiterbildung für die Leitenden, im Abbau von Grenzen, in der Förderung der kulturellen Offenheit und in der Attraktivitätssteigerung des Angebots von Jungwacht Blauring.

Das Mittel, diese Ziele zu erreichen, ist hauptsächlich die aktive Mitarbeit in FIMCAP, dem internationalen Verband katholischer Kinder- und Jugendorganisationen. So nehmen immer wieder Mitglieder von Jungwacht Blauring am Eurocourse (Weiterbildungstreffen für Leitende ab 18 Jahren), am Eurocamp (Treffen für Leitende ab 16 Jahren), am Roundabout (Austauschprogramm für Kinder) oder gar am Worldcamp (internationales Lager für Leitende ab 18 Jahren) teil.

Kontakt

E-Mail international(at)jubla.ch

Fachgruppe Kinder- und Jugendpolitik

Die Fachgruppe Kinder- und Jugendpolitik bearbeitet, formuliert und vertritt politische Stellungnahmen von Jungwacht Blauring. Sie hat das Ziel, für politische Themen zu sensibilisieren und diese in den Verband hineinzutragen. So setzt sie sich mit kinder- und jugendpolitischen Fragen auseinander und nimmt zu den wichtigsten kinder- und jugendpolitischen Entscheiden vorher und nacher Stellung. Ausserdem animiert die Fachgruppe Kantons- und Regionalleitungen, sich ebenfalls für die politischen Belange der Kinder und Jugendlichen einzusetzen.

Die Fachgruppe Kinder- und Jugendpolitik engagiert sich in der SAJV (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände) und ist Ansprechspartnerin für die Vertreter und Vertreterinnen der SAJV-Gremien. Sie bringt die Themen der SAJV in Jungwacht Blauring ein.

Die Fachgruppe setzt sich zusammen aus interessierten Personen aus verschiedenen Jubla-Kantonen. Ausserdem sind die SAJV-Delegierten des Verbands Teil der Fachgruppe. Geleitet wird sie von jenem Mitglied der Verbandsleitung, das für den Aufgabenbereich Politik zuständig ist.

Kontakt

Anastas Odermatt
Verbandsleitung Jungwacht Blauring Schweiz, Co-Präsident
Telefon 041 419 47 47
E-Mail politik(at)jubla.ch

Fachgruppe Philippinen

Die Partnerschaft mit einem Kinder- und Jugendverband von einem anderen Kontinent hat in Jungwacht Blauring eine lange Tradition. So pflegte der Verband während 20 Jahren (bis 2004) eine Zusammenarbeit mit Bloukring & Jongwag Namibia.

Seit Januar 2006 führt Jungwacht Blauring eine Partnerschaft mit dem Kinder- und Jugendverband Chiro Philippinen, der wie Jungwacht Blauring auch Mitglied von FIMCAP, dem internationalen Dachverband von Kinder- und Jugendorganisationen, ist.

Die Partnerschaft mit Chiro Philippinen ist jeweils auf 2 Jahre befristet, kann aber bei positiven Erfahrungen jeweils für 2 Jahre verlängert werden. Sie soll vor allem den kulturellen Austausch fördern und den Leitenden einen Besuch im Partnerland ermöglichen.

Die Fachgruppe Philippinen kümmert sich um den Austausch, organisiert die Besuche und die Gegenbesuche, arbeitet mit anderen Organisationen zusammen (wie beispielsweise mit dem Fastenofer, bei dem die Philippinen Schwerpunktland für Einsätze sind) und pflegt die Kontakte mit den Menschen von Chiro Philippinen.

Kontakt

E-Mail philippinen(at)jubla.ch

Fachgruppe PR

Die Fachgruppe PR (Public Relations) von Jungwacht Blauring setzt sich zusammen aus den PR-Verantwortlichen der Kantone und dem Bereich Marketing, Kommunikation von Jungwacht Blauring Schweiz. Ziel der FG PR ist es, auf nationaler Ebene zusammenzuarbeiten und die PR-Arbeit auf diese Weise zu otimieren.

Dreimal pro Jahr trifft sich die FG PR zu Sitzungen und Workshops. An diesen PR-Treffen findet ein Austausch statt, Hilfsmittel und PR-Tools werden erarbeitet, Weiterbildungsblöcke für die PR-Verantwortlichen werden durchgeführt und die nationale Zusammenarbeit wird geplant und koordiniert. Zwischen diesen Treffen arbeiten Projektgruppen an spezifischen PR-Projekten wie z.B. die Überarbeitung von Werbematerial (Projektgruppe Werbematerial) oder die Planung vom nationalen Jubla-Tag (Projektgruppe Jubla-Tag).

Kontakt

Andrea Pfäffli
Bereich Marketing, Kommunikation
Telefon 041 419 47 47
E-Mail kommunikation(at)jubla.ch

Fachgruppe Ranfttreffen

Das Ranfttreffen ist seit 30 Jahren einer der grössten kirchlichen Jugendanlässen der Deutschschweiz. Es findet immer am letzten Wochenende vor Weihnachten statt. Der Familienweg ist offen für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren und ihre Begleitpersonen. Die Erlebnisnacht richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. In einem Sternmarsch wandern über 1000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gemeinsam von Sarnen und Sachseln Richtung Flüeli-Ranft.

Die Fachgruppe Ranfttreffen gewährleistet die Durchführung des Ranfttreffens. Der Grundsatz «Glauben leben» wird in diesem Anlass sichtbar.

Jedes Mitglied der Fachgruppe übernimmt ein Ressort des Ranttreffens:

  • Sicherheit
  • PR, Medien und Website
  • Wegmarkierung
  • Transport und Funk
  • Verpflegung und Routenplanung
  • Feier
  • Sekretariat und Material
  • Häuser und Empfänge
  • Helferkoordination
  • Ranft

Geleitet wird die Fachgruppe von der Fachstelle Animation Jugendpastoral, Jungwacht Blauring Schweiz. Mehr Informationen unter jubla.ch/ranfttreffen.

Kontakt

Esther Burri
Bereich Animation Jugendpastoral
Telefon 041 419 47 47
E-Mail esther.burri(at)jubla.ch

Arbeitsgruppe Ehemalige

Die Arbeitsgruppe Ehemalige wurde von der Bundesversammlung (BV) 1/15 mit folgenden Zielen eingesetzt:

  • Verbessert die Koordination der Aufgaben im Bereich «Ehemalige» auf allen Ebenen.
  • Steigert die Anzahl der Ehemaligen-Vereinigungen auf Kantons-, Regions- und Scharebene bis Abschluss der Mehrjahresziele (MJZ) 2015-2018.

Die Arbeitsgruppe hat sich im Sommer/Herbst 2015 konstituiert und arbeitet in verschiedenen Bereichen, um die vorgegebenen Ziele zu erreichen (z.B. Anpassung der Datenbank, Erarbeitung von Hilfsmitteln für die Gründung von Vereinigungen für Ehemalige usw.).

Kontakt

E-Mail ehemalige(at)jubla.ch