Häufige Fragen und Antworten

rund um Thema Legat

Jungwacht Blauring ist eine nicht gewinnorientierte Institution. Alle Spenden und «Erträge» kommen den Kindern und Jugendlichen zu gute. Die dezentrale Organisation unseres Verbands und das grosse ehrenamtliche und freiwillige Engagement der jugendlichen Leitenden vor Ort führen dazu, dass der administrative Aufwand sehr gering ist. Die Spenden werden zweckorientiert für die Unterstützung der Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen – und damit in zukünftige Generationen – eingesetzt. 

Im Tätigkeitsbericht finden Sie eine Auswahl der bisherigen unterstützten Projekte sowie die Bilanz- und Erfolgsrechnung der Stiftung pro jungwacht blauring.

Als gemeinnützige Organisation ist Jungwacht Blauring auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Stiftung pro jungwacht blauring ist von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit. Ein Legat oder Vermächtnis kommt somit vollumfänglich den Kindern und Jugendlichen zu gute.

 

Die Stiftung ermöglicht Projekte mit innovativen Ideen. Oft reichen kleine Beiträge oder eine Defizitgarantie, damit die Grenzen zum Nicht-Umsetzbaren aufweichen. Wie die Beispiele auf der nächsten Doppelseite zeigen, wird dadurch das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen unterstützt und gefördert.

Mit einem Testament sorgen Sie dafür, dass nach Ihrem Tod Ihren Wünschen entsprochen wird. Zum Verfassen Ihres Testamentes brauchen Sie eine Übersicht über Ihr Vermögen und Kenntnis der pflichtgeschützten Erben und damit der verfügungsfreien Quote. Allenfalls können Sie auch ein eine Person oder eine Organisation, als Willensvollstrecker*in einsetzen.

Sie können die Stiftung pro jungwacht blauring mit einem Vermächtnis / Legat (fixer Betrag) oder anteilsmässig als Erbin einsetzen. 

Verwenden Sie dafür folgende Adresse im Testament: 

Stiftung pro jungwacht blauring
St. Karliquai 12
6004 Luzern

  • Das eigenhändige Testament ist von Anfang bis zum Ende, inklusiv des Datums (Tag, Monat, Jahr) von Hand zu schreiben und auch von Hand zu unterzeichnen.
  • Als Titel schreiben Sie «Testament», «Letztwillige Verfügung» oder «Letzter Wille».
  • Das Testament sollte Ihre vollständigen Personalien enthalten und gut lesbar sein.
  • Damit die von Ihnen eingesetzten Erben auch tatsächlich gefunden werden können, müssen Sie möglichst genaue Angaben im Testament einfügen.
  • Am Schluss des Testaments sind Ihre Unterschrift mit Ort und Datum wichtig.
  • Nur das Original ist Ihr gültiges Testament.

Wir empfehlen sich juristisch beraten zu lassen. Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch auch den Kontakt zu einer juristischen Fachperson.

Ihre Ansprechperson

zuständig für Legate

Haben Sie eine Frage zum Vorgehen oder was mit Ihrem Vermächtnis geschieht? Ich berate Sie gerne.

Daniela Dürr-3266x3266
Daniela Dürr
Fachverantwortliche Marketing, Fundraising & Kommunikation,
Lead Link Strukturen