Dafür setzt sich die Jubla ein

Die Jubla positioniert sich zu folgenden für sie gesellschaftlich relevanten Themen

 

Gender

Kinder und Jugendliche sollen eine Vielfalt an Geschlechterrollen erleben und einen geschlechtergerechten Umgang miteinander üben.

 

Glauben und Kirche

Kinder und Jugendliche sollen einen freien und offenen Zugang zu den Themen Glauben, Religion und Kirche finden.

 

Grenzverletzungen und sexuelle Ausbeutung

Kinder und Jugendliche sollen sich vor Grenzverletzungen und sexueller Ausbeutung sicher fühlen.

 

Kinder- und Jugendpolitik

Kinder und Jugendliche sollen eine Stimme erhalten, um ihre Anliegen platzieren zu können.

 

Öffnung und Integration

Kinder und Jugendliche sollen unabhängig von ihren Lebensbedingungen (Herkunft, Religion, Beeinträchtigungen) einen Platz in der Gemeinschaft finden.

 

Extremismus und Rassismus

Kinder und Jugendliche sollen von extremistischem Auftreten oder Gedankengut fern bleiben.

 

Umgang mit Suchtmitteln

Kinder und Jugendliche sollen einen reflektierten, verantwortungsvollen und eigenverantwortlichen Umgang mit legalen Suchtmitteln lernen.

 

Risikokompetenz

Kinder und Jugendliche sollen durch wichtige Erfahrungen sowie durch Ausbildung und Begleitung Risikokompetenzen erwerben, um eigenverantwortlich mit Risiken umzugehen und darauf zu reagieren.

 

Nachhaltige Entwicklung

Kinder und Jugendliche sollen auch noch in Zukunft eine lebenswerte Welt vorfinden und lernen, achtsam mit der Gesellschaft und der Natur umzugehen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren